• 29. November 2020

Totales Versagen beim Schülertransport im Regionalverband Saarbrücken.

Totales Versagen beim Schülertransport im Regionalverband Saarbrücken.

Seit Schulbeginn werden Kinder wieder mit Bussen an die jeweiligen Schulstandorte transportiert.

In den Bussen seien die Kinder „eingepfercht wie die Schweine“ so eine Leserin der Saarbrücker. Seit Montag spielen sich untragbare Zustände ab. Abstand halten unmöglich! Die Verhaltensregeln in Corona-Zeiten können beim besten Willen nicht eingehalten werden.

Nach Aussage der Stadtwerke Saarbrücken sind die Kapazitäten völlig ausgeschöpft.

Die jetzigen Zustände waren abzusehen. 6 Wochen hatte man Zeit, sich hierauf vorzubereiten.

Nichts wurde vorbereitet. Ein Skandal ohnegleichen! Was nützen die Regeln in der Schule, wenn sich die Kinder vorher schon im Bus infizieren. Das ist an Verantwortungslosigkeit nicht zu überbieten.

Die AfD fordert die Bildungsministerin sowie den Oberbürgermeister von Saarbrücken, der die Aufsicht für die Verkehrsbetriebe hat, auf, sofort für Abhilfe zu sorgen.

Bei vielen Busunternehmen herrscht Flaute. Busse müssen stillgelegt werden. Warum werden diese Busse nicht zur Erweiterung der Kapazitäten herangezogen?

Bernd Georg Krämer – Pressesprecher der AfD-Landtagsfraktion und Fraktionsvorsitzender der Stadtratsfraktion von Saarbrücken  

0 Reviews

Write a Review

AfD-Stadtratsfraktion

Read Previous

Baustelle Meerwiesertalweg

Read Next

Antrag: Fremdkörper im Kita-Essen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *